R-EH 100kW - 1MW

Die Power-to-Heat Regelheizungen von ENERPIPE sind für die Nutzung von negativer Regelenergie vorgesehen. Durch die speziell für diesen Einsatzzweck entwickelte Technik entspricht die Regelheizung allen Anforderungen im Regelenergiemarkt. Das System ist reaktionsschnell und auf die Leistungsanforderung einstellbar. Das in der Regelheizung montierte Heizelement besteht aus hochwertigem Edelstahl, der bis zu einer Temperaturbelastung von 400 °C ausgelegt ist. Die Heizstäbe müssen zur einwandfreien Funktion sauber von Belägen und Verschmutzungen sein. Dazu ist für Sichtprüfung der Heizstäbe im Mantelrohr eine Prüföffnung eingesetzt. Für den Betrieb der Heizstäbe muss Heizungswasser nach VDI 2035 verwendet werden. Die hydraulischen Teile sind im Teststand auf Funktion und Dichtigkeit geprüft und sind für eine Temperatur von 110 °C und einen Betriebsdruck von 6 bar zugelassen. Höhere Druck- und Temperaturbeständigkeiten auf Anfrage. Die Stromanschlusseinheit ist vorgefertigt, beschriftet und somit einfach vom Schaltschrank aus anschlieߟbar. Der Schaltschrank ist nach Schutzklasse 2 ausgeführt. Alle Anlagenteile sind im schutzisolierten Gehäuse verbaut: Hauptschalter, Not-Aus, Summenstromwandler mit Messwandler und der zugehörigen Auslesetechnik, Lastschütze, SPS-Steuerung zur Regelung für alle nötigen Schaltvorgänge. Die SPS-Steuerung kann optional webbasierend ausgeführt werden. Damit werden alle nötigen Schaltvorgänge sichergestellt. Des Weiteren ist eine Intervallprüfung der funktionalen Teile einprogrammiert. Falls eine Funktion nicht gewährleistet werden kann, gibt die Steuerung eine Fehlermeldung aus. Diese kann optional über ein Telefonwahlgerät erfolgen. Die im Schaltschrank eingebauten Komponenten erfüllen den deutschen Industriestandard. Somit ist eine dauerhafte und sichere Funktion der Anlagenteile gewährleistet.


Technische Information zur Power-to-Heat, R-EH
Power-to-Heat, was steckt drin?

Das Produkt R-EH 100kW - 1MW wurde in folgenden referenzen verbaut

Wählen Sie eine Produktkategorie

„Nachhaltigkeit und Wirtschaftlichkeit schließen sich nicht aus! In Zusammenarbeit mit der Firma ENERPIPE haben wir 2009 das gemeindliche Wärmenetz in Trommetsheim/Gemeinde Alesheim erstellt und in Betrieb genommen.“
Manfred Schuster, 1. Bürgermeister von Alesheim